Fragen und Antworten

Wie lauten eure Öffnungszeiten?

Wir sind täglich bei der Arbeit. Da unser Beruf aber auch viele Außentermine beinhaltet, sind wir nicht immer im Büro anzutreffen. Du kannst uns aber jederzeit telefonisch erreichen und, falls gewünscht, einen Termin vor Ort in Deiner Nähe oder digital vereinbaren.

In welchen Gebieten seid ihr tätig?

Wir verfügen über ein  großes Netzwerk an Kapitalanlage Immobilien, Gewerbeimmobilien und Wohnungen. Damit ist unser Tätigkeitsgebiet deutschlandweit. Unser Hauptsitz und damit auch das Büro ist in Hannover im Zoo-Viertel. Arbeiten tun wir bis auf die Notartermine in 70% der Fälle digital und sowohl Du als auch Wir sind damit örtlich nicht gebunden.

Bietet ihr auch die Vermietung von Immobilien an?

Nein, wir bieten keine Vermietung an. Wir empfehlen Dich aber gerne an einen geeigneten Kollegen weiter.

Könnt ihr mir bei der Finanzierung meiner Immobilie behilflich sein?

Wir pflegen ein Netzwerk zu erstklassigen Finanzierern und Finanzinstituten. Wir sind uns sicher, dass wir Dir die bestmöglichen Konditionen bieten können.

Frag uns gerne ganz unverbindlich zu deinem Finanzierungsvorhaben an. 

Wie hoch ist die Maklerprovision?

Für Deutschland gibt es gesetzliche Regelungen bzgl. der Maklerprovision. Die Provision unterscheidet sich je nach Bundesland und wird meist als einheitlicher Wert herangezogen.

Welche Kosten entstehen beim Kauf einer Immobilie?

Wer eine Immobilie kaufen möchte, hat mit verschiedenen Kosten zu rechnen, die so genannten Kaufnebenkosten oder Erwerbsnebenkosten.  Diese Kosten fallen neben dem Immobilienkaufpreis zusätzlich an und werden  prozentual auf den Kaufpreis berechnet.

Notarkosten

Grunderwerbsteuer

Grundbuchgebühren

Maklerkosten

Welche Unterlagen werden zum Notartermin benötigt? 

Am Tag der Protokollierung werden von Käuferseite sowie auch von Verkäuferseite einige Unterlagen benötigt. Du erhältst selbstverständlich vom Immobilien-Management Team eine Checkliste der benötigten Unterlagen, die Du zum Notartermin mitbringen musst.

 

Unterlagen, die von Käuferseite benötigt werden:
  • Personalausweis oder ersatzweise Reisepass der Käufer. Hierdurch prüft der Notar die Identität des Käufers.
  • Wenn der Kaufpreis finanziert wird, ist eine Grundschuldbestellungsurkunde der zu finanzierenden Bank mitzubringen. Durch die Grundschuldbestellungsurkunde wird die Bank ebenfalls im Grundbuch eingetragen und sichert sich somit als Kapitalgeber gegenüber den Kapitalnehmer (Käufer) ab.
  • Die Steueridentifikationsnummer von dem Käufer wird ebenfalls benötigt, diese wird in der Regel vor dem Notartermin übermittelt. Eine Abschrift des Kaufvertrages geht anschließend an das zuständige Finanzamt.
Unterlagen, die von Verkäuferseite benötigt werden:
  • Personalausweis oder ersatzweise Reisepass des Verkäufers/ der Verkäufer. Hierdurch prüft der Notar die Identität des Verkäufers/ der Verkäufer.
  • Sollte im Grundbuch noch eine Buchgrundschuld von der Bank des Verkäufers eingetragen sein, so ist eine Löschungsbewilligung der entsprechenden Bank mitzubringen.
  • Handelt es sich um Erben, so ist der Erbschein im Original und alle im Erbschein eingetragenen Miterben in Person zur Mitunterzeichnung des Notarvertrages zu erscheinen.
 
Wie hoch ist die Grunderwerbsteuer?

Die Grunderwerbsteuer fällt beim Erwerb eines Grundstücks an. Je nach Bundesland unterscheidet sich auch hier die Steuer.

Grunderwerbsteuer in Prozent je Bundesland: 

Niedersachsen 5,0

Nordrhein-Westfalen 6,5

Bremen 5,0

Hamburg 4,5

Hessen 6,0

Mecklenburg-Vorpommern 5,0

Baden-Württemberg 5,0

Bayern 3,5

Berlin 6,0

Brandenburg 6,5

Rheinland-Pfalz 5,0

Saarland 6,5

Sachsen 3,5

Sachsen-Anhalt 5,0

Schleswig-Holstein 6,0

Thüringen 6,5